Follow

Selbst nach den kritischsten Schätzungen (nämlich von ) hat die Landeshauptstadt in 10 Jahren 61 Millionen Euro gekostet - also 6,1 Millionen pro Jahr (München selbst spricht von 23 Millionen und einer Ersparnis von 25% gegenüber Microsoft). Laut ZDnet kostet die Rückmigration zu Windows 86,1 Millionen Euro in 6 Jahren - also 14,35 Millionen Euro pro Jahr.

zdnet.de/88319295/ende-von-lim

golem.de/news/muenchen-microso

@jack Toll wie sich die Münchner so verarschen lassen in Sachen Geld verschwenden

@jack ich musste am Freitag meinen Arbeitsplatz auf Windows einrichten. 😢

Ich bin gespannt ob das Bekenntnis zu Open Source im Koalitionsvertrag noch eine Wende bringt.

@jack
Cool und in 6 Jahren kann man dann ja wieder wechseln. 🤦‍♂️
Einfach nur peinlich, was da abläuft.

@jack @Cheatha

Und wieder scheitert gute Software am Unvermögen des Nutzers, mit ihr umzugehen 🙄

@Isegrimm
Eher an der Lobbypräsenz und -potenz der kommerziellen Konkurrenz.
@jack @Cheatha

Sign in to participate in the conversation
Mastodon @ SDF

"I appreciate SDF but it's a general-purpose server and the name doesn't make it obvious that it's about art." - Eugen Rochko